Tag der Archive

am Samstag, 2. März 2024

Zum Tag der Archive 2024 präsentiert das Staatsarchiv München eine kleine Auswahl daraus wieder auf außergewöhnliche Weise. Unter dem Motto „Tödliche Liebe“ liest der Schauspieler Winfried Frey aus den Ermittlungsakten zu drei alles andere als alltäglichen Beziehungstaten. Der Pressesprecher des Landeskriminalamtes, der Erste Kriminalhauptkommissar Ludwig Waldinger, ordnet die Fälle aus polizeilicher Sicht ein. Ein ganztägiger Bücherflohmarkt bietet die Möglichkeit, Literatur nicht nur zu historischen Themen preiswert zu erwerben. Im Archivcafé können Sie sich mit Getränken und kleinen Speisen stärken.

Im Bayerischen Hauptstaatsarchiv führen Archivarinnen und Archivare in die Recherche im Archiv ein. Alte Schriften verhindern häufig das Lesen von „Post aus der Vergangenheit“. Der Stenographen-Zentralverein Gabelsberger e. V. München unterstützt beim Entziffern und bei der Interpretation schriftlicher Unterlagen aus Privatbesitz. Die Restaurierungswerkstatt zeigt, wie Papier-, Einband-, Urkunden- und Siegelrestaurierung funktionieren. In den Fotowerkstätten erfahren Sie u.a., wie im Rahmen der Bundessicherungsverfilmung Kulturgut
für den Katastrophenfall gesichert wird.

Currant verba licet, manus est velocior illis.
Nondum lingua suum, dextra peregit opus.


Dieses ehrende Distichon steht auf dem Grabdenkmal von
Franz Xaver Gabelsberger im Südlichen Friedof in München.

Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier mit Urkunden- und Preisverleihung
fand am Freitag, 15. Dezember 2023 um 17:00 Uhr statt.

Neben weihnachtlicher Livemusik (Streicher-Quartett) und
einem multimedialen Jahresrückblick wurden auch
Beiträge zum „Musikalischen Wettbewerb“ vorgestellt.
Ein weihnachtliches Quiz mit musikalischen Rätseln
sorgte zusätzlich für gute Stimmung und regen Austausch.
Natürlich war auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt!


Ort:
Pädagogisches Institut
Marienstraße 19 (mit Lift), hinter dem Hotel Torbräu
80339 München

Am Isartor
(alle S-Bahnlinien, Haltestelle Isartor)

Vereinsspende bei Netto

Durch Ihr Voting bei „netto-online“ konnten Sie für unseren Verein abstimmen.
Die Auswertung aufgrund der Stimmenzählung ist nun abgeschlossen.

Leider hatten wir zu wenig Stimmen, um für die dritte Phase, der Zuteilung zum Spendensammeln über eine Filiale, zugelassen zu werden. Schade.
Trotzdem herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung.
Vielleicht klappt es dann ja nächstes Jahr.

Klicken Sie hier und Sie kommen direkt zu unserem Verein bei netto:

Deutsche Meisterschaften

vom 17. – 20. Mai 2023 in Bad Breisig

Dr. Stefan Schubert (mitte) gewann den Wettbewerb mit 475 Silben

Vertreten wurde unser Verein durch Volker Springwald (350 Silben, Rang 11), Tanja Benker (280 Silben, Rang 27) und Ursula Mückl (120 Silben, Rang 61). Unsere Mannschaft errang einen bemerkenswerten 7. Platz, obwohl sie unvorhergesehener Weise nur aus drei SchreiberInnen bestand! Insgesamt haben 87 TeilnehmerInnen in diesem Wettbewerb „Deutsche Kurzschrift – Erwachsene“ mitgeschrieben.

Herzliche Gratulation!

Vollständige Ergebnisliste: https://www.stenografenbund.de